⚡️ Wird Deutschland zum Flugtaxi Land?

Weitere Themen: Palantir Software zur Terrorabwehr | Steigende Konkurrenz im E-Automarkt

Tinz Twins Invest Newsletter

Hi Finanz- und Tech- Enthusiast,

in der heutigen Oster-Ausgabe beschäftigen wir uns unter anderem mit Flugtaxis, der Palantir Software “Vera“ zur Terrorabwehr und den aktuellen Entwicklungen in der E-Autobranche.

Anzeige*

Passives Einkommen - Kickstart*

Unsere Themen für dich

⚡️ Wird Deutschland zum Flugtaxi Land?

In den nächsten Jahren könnten Flugtaxis oder Drohnen eine große Rolle in der Luftfahrt spielen. Das Bundesverkehrsministerium sieht in dieser Technologie großes Potential für eine klimaneutrale Luftfahrt.

Deutsche Unternehmen gehören schon seit Jahren zu den Vorreitern im Bereich der Flugtaxis. Jetzt möchte das Bundesverkehrsministerium das Thema weiter vorantreiben. Der Spiegel hat berichtet, dass Verkehrsminister Volker Wissing das Thema Flugtaxis jetzt zur Chefsache machen wolle.

In diesem Zusammenhang steht eine Förderung des Flugtaxi Unternehmens Volocopter in Höhe von 150 Million Euro im Raum. Volocopter gilt als eines der führenden Unternehmen im Bereich Flugtaxis und möchte während der Olympischen Spiele im Sommer in Paris einen Flugbetrieb anbieten. Die notwendige Lizenz liegt aber noch nicht vor.

Unsere Gedanken

Wir verfolgen das Thema Flugtaxis schon seit einigen Jahren. Die Vision einer klimaneutralen Luftfahrt begeistert uns. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: kürzere Reisezeiten, geringere Umweltbelastung und weniger Verkehr auf den Straßen. Es gibt aber viele Herausforderungen, deshalb ist eine Einführung für den Massenmarkt eher erst ab 2030 wahrscheinlich.

Die beiden deutschen Unternehmen Lilium und Volocopter gehören zu den weltweit führenden Unternehmen im Kontext von Flugtaxis. Lilium ist seit 2021 an der Börse und Volocopter plant den Börsengang noch in diesem Jahr.

Aus unserer Sicht ist eine Förderung von deutschen Flugtaxi Unternehmen durch das Bundesverkehrsministerium sinnvoll, da Deutschland in diesem Bereich zu den Vorreitern gehört.

✍🏽 Was ist deine Meinung zu Flugtaxis? Schreib es gerne in die Kommentare.

👉🏽 Weitere Informationen: 

🧐 Palantir Software zur Terrorabwehr

Die Analyse von großen Datenmengen kann Terroranschläge verhindern. In Hessen und Nordrhein-Westfalen sind Software Produkte des US-Unternehmens Palantir bereits im Einsatz. Die hessische Polizei nutzt das Palantir-Programm “Gotham“ schon seit 2017 für Ermittlungen. In Bayern wird aktuell die Analyseplattform “Vera“, die auf Gotham basiert, erprobt.

Jetzt fordert der Vorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, Dirk Peglow, die bundesweite Einführung der polizeilichen Analyseplattform “Vera“. Bei terroristischen Bedrohungslagen können die Behörden die Software nutzen, um schnellstmöglich relevante Personen zu identifizieren.

Das Bundesinnenministerium hat einen Einsatz der Software im letzten Jahr abgelehnt. Als Begründung führte das Ministerium an, dass eine eigene Analyseplattform entwickelt werden soll. Ein solches Vorhaben sei aber angesichts der Entwicklungszeit nicht zu akzeptieren, so Dirk Peglow.

Unsere Gedanken

Aus unserer Sicht gibt es derzeit keine vergleichbare Software zu Palantir Gotham auf dem Markt. Palantir hat jahrelange Erfahrungen auf dem Gebiet der Analyse von Daten. Die Entwicklung einer eigenen Analyseplattform des Bundes sehen wir kritisch, da dies zeitlich und finanziell nicht machbar ist. Wir sind für einen Einsatz der Palantir Software in Bundesbehörden.

Das US-Unternehmen Palantir ist seit ein paar Jahren auch an der Börse. Unserer Meinung nach ist Palantir eines der führenden Unternehmen im Kontext der Datenanalyse und Künstlicher Intelligenz. Wir sind in Palantir investiert und glauben langfristig an den Erfolg von Palantir.

🚘 Steigende Konkurrenz im E-Automarkt

Der chinesische Technologiekonzern Xiaomi hat sein erstes Elektroauto vorgestellt. Der Xiaomi SU7 ist knapp fünf Meter lang und soll bis zu 800 Kilometer Reichweite haben. Preislich soll das Auto umgerechnet zwischen 27.700 und 39.000 Euro kosten.

China ist der weltweit größte Markt für E-Autos. Tesla und BYD verkaufen derzeit die meisten E-Autos im Reich der Mitte und kämpfen um die Marktführerschaft.

Tesla hat aktuell mit einem schwächelnden Absatz von E-Autos zu kämpfen. Jetzt wurde bekannt, dass Tesla und CATL möglicherweise eine Partnerschaft eingehen. Das chinesische Unternehmen CATL ist der weltweit größte Hersteller von Batterien für Elektroautos.

Eine Lizenzierung der CATL Technologie an Tesla könnte den US E-Automarkt neu beleben. Die Partnerschaft würde die Produktion von hochwertigen und kostengünstigeren Batterien ermöglichen.

Unsere Gedanken

Wir sind seit ein paar Jahren begeisterte Elektroauto Fahrer und fahren seit drei Jahren ein Tesla Model 3. Es ist spannend zu sehen, dass Xiaomi ein eigenes E-Auto auf den Markt bringt.

Die E-Auto Konkurrenz in China ist groß, aber Xiaomi hat bereits im Smartphone Bereich bewiesen, dass sie sich auch gegen etablierte Hersteller durchsetzen können. Es bleibt abzuwarten, ob das Auto auch nach Europa kommt.

Eine mögliche Partnerschaft zwischen CATL und Tesla sehen wir positiv. Tesla möchte bald ein günstigeres E-Auto auf den Markt bringen, da würde eine Partnerschaft klar von Vorteil sein. Wir sind seit mehreren Jahren Tesla Aktionär und sind langfristig von Tesla überzeugt.

👉🏽 Weitere Informationen: 

📖 Diese Blog-Artikel könnten dich auch interessieren:

Danke fürs Lesen, und bis nächste Woche.

- Tinz Twins

P.S. Wir wünschen dir ein schönes Osterfest!

Werde noch heute Mitglied bei Tinz Twins Invest und unterstütze unsere Arbeit. In unserem Mitgliederbereich schreiben wir regelmäßig tiefergehende Artikel zu Finanzthemen.

Disclaimer: Keine Haftung für Richtigkeit der Inhalte, Werbung durch Namensnennung, keine Anlageempfehlung, keine Rechtsberatung und keine Steuerberatung.

Join the conversation

or to participate.